Taking too long? Close loading screen.

Unheimlicher Bug: Fabrikneue iPhones mit fremder Apple ID verknüpft

Unheimlicher Bug: Fabrikneue iPhones mit fremder Apple ID verknüpft

Eine unschöne Überraschung erleben aktuell verschiedene Käufer des iPhone 7, teils auch des iPhone 6.Ausgelieferte Geräte verlangen Passwörter für fremde Apple-IDs. Apple hilft, das Problem bleibt jedoch ärgerlich und rätselhaft.

Ein iPhone 7, originalverpackt und gekauft im Apple Store, verweigert den Dienst. Kein Einzelfall, wie diverse Berichte zeigen. Ein höchst ungewöhnliches und bei näherer Betrachtung auch unheimliches Phänomen erfahren derzeit vermehrt Käufer neuer iPhone 7-Einheiten: Die Geräte sind bei Auslieferung mit fremden Apple-IDs verknüpft. Gemäß der Natur von Diebstahlschutz und Activation Lock verlangen die iPhones natürlich nach dem Passwort der betreffenden ID.

 activation_lock
Diese Erfahrung, die inzwischen zahlreich im Netz berichtet wird, offenbart den etwas unheimlichen Umstand, dass offenbar bestehende Apple-IDs fremder Nutzer mit fabrikneuen iPhones verknüpft worden sind. Apple kann helfen, aber nicht immer.

Manchmal hilft nur der Austausch

Wie aus Berichten, unter anderem von MacRumors hervorgeht, kann Apple Care, nachdem es kontaktiert wurde, in den meisten Fällen die ungewollte Verknüpfung aufheben, sobald der Käufer den rechtmäßigen Kauf bewiesen hat. In manchen Fällen traten solche Verknüpfungen mehrmals spontan oder nach Wechsel der SIM-Karte auf. Hier hat Apple Care manchmal aufgeben müssen und die Einheit getauscht. Die Ursache dieses Problems bleibt jedoch völlig unklar.

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *